Historie der Stadtwerke Dreieich

seit 1977


Im selben Jahr wurde auch die Stadt Dreieich aus den Ortsteilen Buchschlag, Dreieichenhain, Götzenhain, Offenthal und Sprendlingen gegründet.

Chronologie

Die Geschichte des Unternehmens reicht aber trotzdem ins Jahr 1906 zurück. Damals versorgten die Gemeindewerke Sprendlingen die Orte Sprendlingen und Buchschlag mit Gas und Wasser. 1924 kam die Stromversorgung hinzu.
 
 
Weitere Stationen
1906
 
Beginn der Versorgung mit Gas und Wasser durch die Stadt Sprendlingen - Vorläufer der Stadtwerke Sprendlingen GmbH und später der Stadtwerke Dreieich GmbH. Auch Buchschlag wurde mit Gas und Wasser beliefert.
1924
 

Aufnahme der Stromversorgung mit Hilfe von US-Krediten

1924/25

Erneuerung der Gaserzeugungsanlage

1954

Umwandlung in die Rechtsform einer GmbH

1957

Stilllegung des Gaswerks - Fremdbezug für Sprendlingen und Buchschlag durch die Main-Gaswerke AG, Frankfurt

1966/67

Abriss der alten Gaswerkgebäude und Neubau der Verwaltungs- und Lagergebäude

1968/69

Bau eines Wasserwerks - Pump- und Aufbereitungsanlage - im Gewann „Breitensee”

1970

Umstellung auf die Versorgung der Kunden mit Erdgas

1972

Bau des Wasser-Hochbehälters "Auf der Hub“ mit einem Fassungsvermögen von 5.000 m³

1978

Umwandlung in Stadtwerke Dreieich GmbH als Folge der Gebietsreform: Schwimmbad/Freibad (im Stadtwerkevermögen) werden getauscht gegen die stadteigenen Wasserversorgungsleitungen der bis dahin selbstständigen Gemeinden Buchschlag, Dreieichenhain, Götzenhain und Offenthal. Hier wurde auch die Betriebsführung der Straßenbeleuchtung im gesamten Stadtgebiet übernommen.

1980

Erweiterung der 1972 erbauten Stromübernahmestation

1992/93

Umbau und Erweiterung der Verwaltungs-, Lager- und Sozialgebäude

1993

Übernahme des Stromnetzes von Buchschlag

1995

Die Stadtwerke Dreieich GmbH übernehmen:

  • Das Gasnetz in Offenthal von der Südhessischen Gas- und Wasser-AG.
  • Die Gasnetze in Buchschlag, Dreieichenhain und Götzenhain von der Maingas AG.
  • Die Betriebsleitung der Verkehrsbetriebe Dreieich, eines Eigenbetriebes der Stadt Dreieich.
1998

Übernahme der Stromnetze von Götzenhain, Dreieichenhain und Offenthal

2003

Die Stadtwerke Dreieich GmbH bringt "Thermopur“ auf den Markt

2004

Gründung der Erdgastankstelle „Total”