Luck von den Stadtwerken Dreieich

Michael Luck – mit ganzer Energie im Einsatz

Dreieich ist Michael Lucks Heimat. Und Energiethemen sind genau sein Ding. Seit 1997 ist der Familienvater Inhaber einer Sanitär- und Heizungsfirma. Den Stadtwerken Dreieich hält er bereits über 30 Jahre die Treue. Denn wenn es um Energie geht, vertraut der Profi eben gern auf die Profis vor Ort – und zwar von der Photovoltaikanlage auf dem Dach bis hin zur Energie für seinen Gewerbebetrieb.

Arbeit an einer gemeinsamen Sache

Ob der Einbau einer nagelneuen Erdgasheizung, eine Reparatur an der Trinkwasserleitung oder die routinemäßige Wartung einer Gasleitung – alles das gehört zum typischen Arbeitsalltag von Michael Luck. Seine Firma „Michael Luck – Gas Wasser Heizung“ ist seit 1997 konzessionierter Fachbetrieb der Stadtwerke Dreieich. Michael Luck erklärt, was es damit auf sich hat:

Jegliche Leitungsarbeiten im Versorgungsgebiet Dreieich und bundesweit – ob Gas, Wasser oder Strom – liegen in den Händen eines Fachbetriebs. Aus Sicherheitsgründen sind nur Meisterbetriebe dazu berechtigt. Einer davon sind wir.“

Nicht nur beruflich, auch privat macht Michael Luck seit vielen Jahren gern gemeinsame Sache mit den Stadtwerken Dreieich.

Aus nächster Nähe

Bereits seit den 1980er-Jahren ist Michael Luck Kunde der Stadtwerke Dreieich. Verschmitzt erzählt er:

Das war anno 1987 – also noch im analogen Zeitalter. Von meiner ersten Wohnung mit eigenem Stromzähler bis heute im Eigenheim in Götzenhain bin ich den Stadtwerken treu geblieben. Es war von Anfang eine ,geräuschlose‘ Kundenbeziehung, bei der alles rund läuft“, so Michael Luck.

Inzwischen sind die Stadtwerke aus seiner Sicht viel mehr als nur „der Versorger“. Viele neue Angebote bereichern die Produktpalette. Zum Beispiel für alle, die ihr Zuhause zukunftsfähig sanieren möchten. Wer heute über den Einbau einer modernen Gasheizung nachdenkt, kann mit dem Angebot Thermopur eine moderne Gasheizung pachten und sein Haus ohne hohe Eigeninvestition zukunftsfähig machen.
Aus Michael Lucks Sicht gewinnen dabei beratungsintensive Produkte immer mehr an Bedeutung. Zum Beispiel rund um das Thema Solarstrom.

Wer eine Photovoltaik-Anlage zu Hause plant, möchte persönlich beraten werden – zum Beispiel bei einem Vor-Ort-Termin. Regionale Anbieter sind da die ersten Ansprechpartner“, sagt Michael Luck.

Sonnige Aussichten

Bei sich zu Hause hat Michael Luck in Sachen Energiewende schon einiges bewegt. Seit einem Jahr ist auf seinem Hausdach ein Sonnenkraftwerk in Betrieb. Kombiniert mit einem Batteriespeicher, der die flexible Nutzung des hausgemachten Stroms möglich macht. Im Keller leistet eine hocheffiziente Wärmepumpe ganze Arbeit. Fahrt aufgenommen hat sein Projekt Solardach mit Solarpur, dem Pachtmodell der Stadtwerke Dreieich.

Als Dreieicher wollte ich mich für die Energiewende daheim engagieren. Das Solarpur-Angebot bietet hier den perfekten Einstieg. Und das ohne hohe Eigeninvestition. Von der Beratung über die Finanzierung und Montage bis hin zur Wartung und Versicherung ist alles drin“, erläutert Michael Luck und rät: „Wer seinen Sonnenstrom nach Möglichkeit selbst erzeugt, speichert und nutzt, reduziert mit jeder einzelnen Kilowattstunde die eigene Stromrechnung und tut gleichzeitig der Umwelt etwas Gutes.“

Zukunftspläne inklusive

Auch in Sachen Mobilität planen Michael Luck und seine Familie voraus. Elektromobilität ist aus seiner Sicht ein wichtiges Zukunftsthema, nicht nur für den geschäftlichen, sondern auch für den privaten Bedarf. Eine eigene Wallbox in der Garage, die sich in Zukunft zudem mit hausgemachtem Solarstrom betreiben lässt, wäre seine Idealvorstellung. Und die perfekte Ergänzung seines regenerativen Wohnkonzepts.

Der Weg zur eigenen Stromtankstelle ist wirklich einfach – die Stadtwerke Dreieich haben mit eMobilhome ein passendes Angebot für den Einstieg an den Start gebracht. Wer die Anschaffung einer hauseigenen Wallbox plant, kann sich zuhause beraten lassen“, weiß Michael Luck.

Engagiert vor Ort

Regenerative Energien sieht Michael Luck als echtes Zukunftsthema. Im privaten Bereich und im gewerblichen Sektor.

Es gibt wirklich ambitionierte Projekte hier bei uns in der Region, über die die Dreieicher mehr erfahren sollten. Der Solarpark Dreieich-Buchschlag ist ein gelungenes Beispiel für die Umwandlung einer ehemals als Mülldeponie genutzten Fläche. Dort, wo jahrzehntelang der Hausmüll aus Frankfurt am Main und dem Rhein-Main Gebiet abgelagert wurde, erzeugt heute die größte freistehende Photovoltaikanlage Hessens mit rund 40000 Solarmodulen umweltfreundlichen Strom. Auch in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Dreieich“, berichtet Michael Luck.

Wichtig ist aus seiner Sicht, diese Themen stärker ins Bewusstsein der Dreieicher Bürger bringen, zum Beispiel bei örtlichen Veranstaltungen.

„Es gibt hoffentlich bald wieder einen ,Tag der Offenen Tür‘ bei den Stadtwerken Dreieich – an dem interessierte Bürger einen Blick hinter die Kulissen dieses Projekts werfen können“, freut sich Michael Luck.

Jetzt Zählerstände melden!

Ab dem 1. Juli 2022 fällt die EEG-Umlage weg. Für Kunden bedeutet das: Strom wird günstiger. Um die Preissenkung möglichst exakt berechnen zu können, brauchen wir Ihre Zählerstände zum 30. Juni 2022. Mehr Infos zur Übermittlung der Zählerstände.