Datenschutzerklärung zu Photovoltaik-Verträgen

Zurück zur Datenschutzerklärung

Informationen zum verantwortlichen, dem Datenschutzbeauftragten und den Betroffenenrechten sind in der übergeordneten Datenschutzerklärung zu finden.

Informationen zur Datenverarbeitung

Der Kunde beabsichtigt, einen Vertrag mit der Stadtwerke Dreieich GmbH über die Errichtung, Inbetriebnahme, Überlassung und Wartung einer Photovoltaikanlage und/oder eines Stromspeichers zu schließen. Im Zusammenhang mit der Begründung und Durchführung des Vertrages soll die Stadtwerke Dreieich GmbH Daten des Kunden erheben, erfassen, speichern, verwenden, verarbeiten und weitergeben dürfen.

Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Im Vorfeld des Vertragsschlusses und während der Vertragsdurchführung, erhebt bzw. erfasst und verarbeitet SWD folgende Daten:

  • Kontaktdaten (z.B. Anrede, Vorname, Nachname, E-Mail-Adressen; Anschriften; Telefonnummern (Festnetz und/oder Mobilfunk))
  • Rechnungs- und Zahlungsdaten (SEPA-Lastschriftmandat), evtl. Bonitätsdaten;
  • Korrespondenzdaten
  • Daten über Grundstück und Gebäude des Kunden;
  • Daten über erzeugte und verbrauchte Energiemengen des Kunden; und
  • Informationen, die für die Erfüllung der Pflichten der SWD unter diesem Vertrag notwendig sind.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt,

  • um den Kunden identifizieren zu können;
  • um einen Vertrag mit dem Kunden schließen zu können;
  • um dem Kunden gegenüber Leistungen erbringen zu können;
  • zur Korrespondenz mit dem Kunden; und
  • zur Rechnungsstellung und Zahlungsabwicklung.
  • zur Wahrnehmung berechtigter Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten, die z.B. im Direktmarketing, in der Hebung von Synergien innerhalb der Unternehmensgruppe, in der Beitreibung von Forderungen und der Verteidigung von Rechtsansprüchen liegen können.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf die Anfrage des Kunden hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Vertrag erforderlich. Verarbeitungen im berechtigten Interesse werden auf Basis von Art. 6 Abs. I S.1 lit f) DSGVO durchgeführt, Verarbeitung zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen auf Basis von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. c).

Datenweitergabe

Eine Übermittlung der persönlichen Daten von Kunden an Dritte findet statt soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) oder f) DSGVO erforderlich ist. SWD wird personenbezogenen Daten insbesondere an folgende Dritte weitergegeben:

  • Marktpartner/Installationsbetriebe (zur Errichtung, Inbetriebnahme und Wartung der Anlagen); ggf. Abrechnungsstellen oder mit dem Betrieb bzw. Teil- und Hilfsleistungen beauftragter Dienstleister
  • Banken/Kreditinstitute (zur Zahlungsabwicklung), ggf. Inkassounternehmen, Rechtsdienstleister.
  • Verbundene Unternehmen der Unternehmensgruppe
  • Behörden und andere staatliche bzw. öffentliche Stellen, soweit dies auf Basis einer Rechtsvorschrift erforderlich ist.

Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Die für die Vertragsdurchführung von SWD erhobenen bzw. erfassten personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht (6 Jahre nach Vertragsbeendigung) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass SWD nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet ist oder der Kunde in eine darüberhinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt hat.

Zurück zur Datenschutzerklärung

 

Besuch des Kundenzentrums nur nach vorheriger Terminvereinbarung

Ab Montag, 26.10.2020 ist der Besuch unseres Kundenzentrums nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter Tel. 602-222 möglich.

Bei Störungen und Notfällen wählen Sie:

06103 6020

 

Bei Fragen zu Verträgen und Abrechnung:

06103 602-222