Grabenprofil/Leerrohre


Der Kabelgraben wird in der Regel in Kompaktbauweise durchgeführt. Die Tiefe beträgt ca. 1,20 m, die Breite ca. 0,50 m. Durch diese Tiefe werden ein Einfrieren der Wasserleitung im Winter und eine übermäßige Erwärmung im Sommer ausgeschlossen.

Im Sohlenbereich des Grabens wird vor Verlegung der Leerrohre eine Sandschicht von ca. 0,10 m eingebracht.
Bauseits kann der Graben durch den Bauherr erstellt werden. Das Einbinden sowieso die Verlegung der Leerrohre erfolgt aber in jedem Fall durch die Stadtwerke Dreieich GmbH.

Grabenprofil

Achtung Hausanschlusstrasse: Keine Kontrollschächte, Regenwasserzisternen, Entwässerungsleitungen


Leerrohre
Das Leerrohrbündel besteht aus vier gewellten Schutzrohren mit einem Außendurchmesser von 75 mm. Diese werden gemeinsam in einen Graben verlegt und in genau definierten Abständen gegen ein "Verrutschen" fixiert. In dieses Leerrohrbündel werden dann die eigentlichen Strom-, Gas- und Wasserhausanschlussleitungen eingezogen.

Leerrohrgraben
(Abb.: Leerrohrgraben)
Leerrohr-Übergabepunkt
(Abb.: Leerrohr-Übergabepunkt)