Dreieich. Im Rahmen der Erstellung der Jahresverbrauchsabrechnungen liegen den Stadtwerken Dreieich aktuell noch immer nicht die Zählerstände aller Kunden vor. Aus diesem Grund bittet der Energieversorger jetzt um Unterstützung.

Viele Wege führen zum Ziel

Der Aufruf der Stadtwerke Dreieich richtet sich an alle, die bisher keinen Besuch der Ableser hatten bzw. ihren Zählerstand für Strom, Gas und Wasser noch nicht eingereicht haben. Der Energieversorger bittet seine Kunden, die Zähler bis zum 31. Dezember 2019 abzulesen und zeitnah – spätestens jedoch zum 5. Januar 2020 – Zählernummer, Zählerstand und Ablesedatum an die Stadtwerke Dreieich mitzuteilen.

Dafür stehen verschiedene Kommunikationskanäle zur Verfügung:

Die erfassten Zählerstände werden anschließend hochgerechnet, als wären sie punktgenau am 31. Dezember 2019 abgelesen worden. Bei fehlenden Zählerständen orientiert sich die Jahresverbrauchsabrechnung am Vorjahresverbrauch.